Porto-North-Portugal.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Porto

Porto-North-Portugal.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Porto

Eintägiger Stadtrundgang durch Porto

Porto ist eine charismatische Stadt mit historischen Sehenswürdigkeiten, hervorragenden Freizeitangeboten für Touristen und reichlich portugiesischem Charme.

Die Altstadt ist recht kompakt; alle Sehenswürdigkeiten lassen sich im Laufe eines einzigen – langen – Tages besichtigen.

Normalerweise empfehlen wir Urlaubern, sich für Porto zwei Tage Zeit zu nehmen. Manchmal lässt dies die Reiseplanung jedoch nicht zu. Dann kommt unser eintägiger Stadtspaziergang gerade recht.

Dieser ist ideal für alle Kreuzfahrtpassagiere oder bei einem längeren Aufenthalt in der Stadt zwischen zwei Flügen. Informationen zur Anfahrt vom Kreuzfahrtterminal bzw. Flughafen finden Sie am Ende dieses Reiseführers (siehe hier).
Verwandte Artikel: Überblick Porto2 Tage in PortoTop 10 in Porto

Karte zum eintägigen Stadtrundgang durch Porto

Auf unserem Stadtspaziergang kommen Sie an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei, die Porto zu bieten hat. So können Sie sich gut einen Überblick über die Stadt schaffen. Unten sehen Sie eine interaktive Karte für unseren eintägigen Stadtspaziergang:

 

Sehenswürdigkeiten entlang der Route: 1) Praça da Liberdade 2) Torre dos Clérigos 3) Antiga Cadeia da Relação 4) Krankenhaus Santo António (neoklassische Fassade) 5) Igreja do Carmo 6) Universität Porto 7) Buchladen Livraria Lello 8) Bahnhof São Bento 9) Se-Kathedrale 10) Brücke Luís I 11) Mosteiro da Serra do Pilar 12) Portweinkeller und -verköstigungen 13) Straßenkunstwerk des halben Hasen 14) Bootshafen Estaleiro do Rabelo 15) Bezirk Ribeira 16) Casa do Infante 17) Igreja de São Francisco 18) Palácio da Bolsa 19) Igreja da Misericórdia 20) Rua das Flores 21) Igreja de Santo Ildefonso 22) Café Majestic 23) Bolhão-Markt 24) Câmara Municipal
Die besten Portweinkeller für eine Tour bzw. Verköstigung sind auf der Karte mit markiert.

Die Strecke ist 8,8 km lang; Sie benötigen mindestens sechs Stunden (ohne Mittags- oder Kaffeepause).

In Porto gibt es zahlreiche steile Hügel, die Sie erklimmen werden. Der steilste Aufstieg der Route erwarten Sie kurz von der Kirche Santo Ildefonso (21). Je nachdem, wie müde Sie sind, ist dies der richtige Zeitpunkt den Stadtrundgang zu beenden.

Touristenführer für unseren eintägigen Stadtrundgang

In diesem Abschnitt erläutern wir die einzelnen Stationen des Rundgangs. Außerdem finden Sie hier Bilder der wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der Route.

Wir starten auf der Praça da Liberdade (1), der wichtigsten Plaza Portos. Der Platz verbindet die moderne Stadt im Norden mit den mittelalterlichen Viertel im Süden.

An der Stirnseite der Praça da Liberdade befindet sich die prächtige Câmara Municipal (24). Den gesamten Platz säumen Bauwerke in eindrucksvoller Granitarchitektur.

Hintergrund: Der McDonald‘s auf der Praça da Liberdade gilt als der schönste der Welt. Ursprünglich handelte es sich bei dem Lokal um das prächtige Café Imperial. Bei der Umgestaltung wurden alle Art déco-Elemente beibehalten, einschließlich der bemalten Glasspiegel und außergewöhnlichen Leuchter.

Praça da Liberdade Porto

Die Statue von König Pedro IV. auf der Praça da Liberdade

Câmara Municipal do Porto

Die Câmara Municipal do Porto

Westlich der Praça da Liberdade befindet sich die Igreja dos Clérigos. Die Barockkirche verfügt über ein einzigartiges ovales Kirchenschiff, das der berühmte italienische Architekt Nicolau Nasoni entwarf. Die meisten Besucher fühlen sich jedoch von benachbarten Torre dos Clérigos (2) angezogen.

Der Turm ist mit 75 m Höhe das höchste Bauwerk der Altstadt. Steigen Sie die 240 Stufen empor und belohnen Sie sich mit eine der besten Aussichten über Porto.

Torre dos Clérigos view porto

Seit seiner Errichtung im Jahre 1763 bis ins späte 20. Jahrhundert hinein war der Torre dos Clérigos das höchste Bauwerk Portos.

Ein Stück weiter liegt der mit Bäumen gesäumte Park Jardim da Cordoaria sowie Antiga Cadeia da Relação (3), das einstige Gefängnis der Stadt. Heute beherbergt der Komplex das informative Fotografia-Museum.

Rund um den Park erwartet Sie zudem das eindrucksvolle Tribunal da Relação do Porto sowie der neoklassische Flügel des Klinikums Santo António (4).

Nördlich vom Jardim da Cordoaria befindet sich die Igreja dos Carmelitas, die Igreja do Carmo (5) sowie der große Campus der Universität Porto (6). Aufgrund der direkten Nähe zur Universität haben sich hier zahlreiche angesagte Bars und Nachtclubs angesiedelt. Wer auf der Suche nach einem pulsierenden Nachtleben ist, wird hier bestimmt nicht enttäuscht.

Die Igreja do Carmo ist berühmt für ihre wunderschönen, in weiß und blau gehaltenen Fliesenmalereien, die die gesamt Ostseite bedecken. Verwendet wurden dafür traditionelle Azulejo-Fliesen.

Hintergrund: Ein altes Gesetz regelte, dass zwei Kirchen sich nicht eine Mauer teilen dürfen. Daher befindet sich zwischen beiden Kirchen das schmalste Gebäude Portugals.

 Igreja do Carmo porto

Die schmuckhaften Azulejos-Malereien der Igreja do Carmo

Von der Praça de Parada Leitão verkehrt die Straßenbahnlinie 22, die in einer malerischen Schleife durch die Innenstadt Portos fährt. Die Fahrt dauert 45 min und kostet 3,00 EUR. Dies ist eine entspannte Art, einen Eindruck von der Stadt zu bekommen – solange Sie einen Sitzplatz ergattern können.
Verwandter Artikel: Straßenbahnen in Porto

Straßenbahn 22 tram porto

Die Straßenbahn 22, die langsam du die Stadt trudelt

Die nächste Sehenswürdigkeit auf unserem Rundgang ist der Buchladen Livraria Lello (7). Hier schrieb J.K. Rowling die ersten Kapitel von „Harry Potter“. Das Geschäft diente als Inspiration für das prächtige Treppenhaus in Hogwarts. Der Buchladen ist stets voller Menschen und erhebt eine Eintrittsgebühr von 5,00 EUR.

Die Straße hügelabwärts bringt Sie zum Bahnhof São Bento (8) mit seiner wunderschönen Bahnhofshalle, in der sich einige der besten Azulejo-Malereien Portugals befinden.
Hintergrund: Ihnen werden zwei unterschiedliche Stile begegnen: die traditionell in blau und weiß gehaltenen Malereien stammen aus der Zeit vor der Revolution im Jahre 1910, die bunten Fliesen aus der Zeit danach.

Bahnhof São Bento Porto

Die Halle im Bahnhof São Bento

Vom Bahnhof hügelaufwärts befindet sich die alte Se-Kathedrale (9) mit ihrem ausgeprägten römischen Festungscharakter. Die Innenausstattung der Kathedrale ist eher schmucklos. Die gotischen Kreuzgänge sind jedoch sehr eindrucksvoll und unbedingt einen Besuch wert.

Der Platz vor der Kathedrale bildete einst das Zentrum Portos mit einem täglichen Markt im Schutze der Stadtmauern. Der einzige erhaltene Verteidigungsturm beherbergt heute das Tourismusbüro. Mitten auf dem Platz steht ein Pranger, an den früher Verbrecher gestellt wurden.

Se-Kathedrale  Porto

Die Se-Kathedrale wurde errichtet, um ein deutliches Zeichen religiöser Dominanz zu setzen.

Falls Sie schöne Kirchen mögen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Igreja de Santa Clara mit ihrem verzierten Altären und verschwenderischen Blattgoldverzierungen.

Die Straße südlich der Se-Kathedrale führt Sie direkt zu einem Wahrzeichen der Stadt, der legendären Doppelstockeisenbrücke Luís I. (10), die sich über den Duero spannt. Unsere Route führt über die obere Ebene. Von dort genießen Sie eine atemberaubende Aussicht über die alten Bezirke Portos am Fluss.

Brücke Luís I Porto

Die Brücke Luís I. verbindet Porto nördlich des Duero mit Vila Nova de Gaia im Süden.

Einen noch besseren Blick auf den Fluss genießen Sie von der Aussichtsterrasse des Mosteiro da Serra do Pilar (11). Der Klosterkomplex ist aufgrund seiner Rundkirche einzigartig.

Direkt unterhalb des Klosters liegt der Jardim do Morro, ein beliebter Treffpunkt im Sommer.

Am Rande des Parks befindet sich eine Seilbahnstation, die Sie zum Flussufer von Vila Nova de Gaia bringt. Da der Weg jedoch die gesamte Zeit hügelabwärts verläuft, können Sie ebenso gut laufen.

Vila Nova de Gaia water front

Die Ufergegend von Vila Nova de Gaia mit den Portweinkellern im Hintergrund

Vila Nova de Gaia ist die traditionelle Heimat des Portweins. Der Wein reift in riesigen Kellern, die beide Ufer des Flusses säumen.

Alle wichtigen Portweinproduzenten befinden sich in Vila Nova de Gaia und bieten Führungen mit Portweinverköstigungen durch ihre Keller an. Empfehlen können wir Ihnen die Führungen bei Ferreira, Sandeman, Cálem, Graham‘s und Churchill.
Hintergrund: Entlang des Flusses in Vila Nova de Gaia herrscht stets eine fröhliche, ausgelassene Stimmung. Hier können Sie wunderbar entspannen und mit anderen Menschen in Kontakt kommen.

Sie ausgiebig Portwein

Nachdem Sie ausgiebig Portwein probiert haben, wissen Sie die gemütliche Kultur der Portugiesen zu schätzen.

Auf Ihrem Rundgang durch Vila Nova de Gaia schauen Sie unbedingt beim „Halben Hasen“ (13) vorbei. Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Straßenkunstwerk, dass vollständig aus Schrott besteht- Es befindet sich in der Nähe der Igreja Santa Marinha.

half rabbit Porto

Die beiden Seiten des „Halben Hasen“ sind nur zu sehen, wenn Sie direkt auf die Ecke des Gebäudes schauen.

Am anderen Ende von Vila Nova de Gaia befindet sich Estaleiro do Rabelo (14), eine traditionelle Schiffswerft, die Rabelo-Boote baut und repariert. In diesen Flachbodenboote wurden früher die Fässer mit den zerkleinerten Trauben von den höher gelegenen Regionen des Duero zu den Kellern in Vila Nova de Gaia transportiert.

Nach Ihrer Erkundung der Stadt überqueren Sie auf Ihrem Weg zurück die Brücke Luís I. auf der unteren Ebene und erreichen den Bezirk Ribeira.

Ribeira porto

Blick von Vila Nova de Gaia auf den Bezirk RIbeira

Früher befanden sich in Ribeira die Docks von Porto; das Viertel gehörte zu den ärmsten der Stadt. Heute ist dies einer der charaktervollsten Bezirke, die Porto zu bieten hat.

Die Restaurants und Bars sind stets gut besucht mit Touristen. Über den Geschäften erhebt sich eine bunte Mischung alter Häuser.

Im Herzen Ribeiras befindet sich die reizende Praça da Ribeira. Genau wie am Wasser von Vila Nova de Gaia herrscht hier eine lebhafte Atmosphäre.

Ribeira porto

Die farbenfrohen Häuser in Ribeira

Die bescheidene Casa do Infante (16) war die Geburtsstätte von Heinrich dem Seefahrer, dem Adligen, der im 14. Jahrhundert das Zeitalter der Entdeckungen einläutete, das zur Entdeckung Brasiliens sowie des Seewegs nach Indien führte. Heute beherbergt die Casa do Infante ein Museum, das sich mit dem Leben und Seefahrten Heinrichs beschäftigt.

Von der anderen Straßenseite verkehrt die Straßenbahn Linha 1, die bis hinab zur Mündung des mächtigen Duero sowie durch den charmanten Bezirk Foz rattert. Falls Sie noch einen weiteren Tag in Porto verbringen, sollten Sie unbedingt diesen Bereich erkunden.

Das Kloster São Francisco war einst das prächtigste religiöse Bauwerk Portos. Während der Belagerung der Stadt 1832 wurde es jedoch versehentlich niedergebrannt. Übrig geblieben ist nur die Igreja de São Francisco (17).

Igreja de São Francisco Straßenbahn 1

Die Straßenbahn 1 wartet vor der Igreja de São Francisco auf ihre Abfahrt.

Von außen erscheint die Kirche wie ein weiteres düster wirkendes gotisches Bauwerk. Im Innern offenbart sich jedoch eine Fülle an aufwendigen Holzschnitzereien und übermäßig verzierten Altären.

Hintergrund: Für die Verzierungen der Igreja de São Francisco wurden schätzungsweise mehr als 100 kg Blattgold verwendet.

Der neoklassische Palácio da Bolsa (18) diente einst als Börse Portos und repräsentierte die überragende Bedeutung der Stadt für die Finanzwelt im 19. Jahrhundert. Der „Palast“ wurde anstelle des durch einen Brand zerstörten Klosters São Francisco errichtet. Im Inneren befinden sich das wunderschöne „Arabische Zimmer“, die prächtige „Halle der Nationen“ sowie ein eindrucksvoller zentraler Hof.

Palácio da Bolsa Porto

Palácio da Bolsa

Misericórdia („Die Barmherzigkeit“) war im 17. Jahrhundert eine Wohltätigkeitsorganisation. Das von Adligen aus Porto gespendete Geld wurde für den Unterhalt von Krankenhäusern und der armen Bevölkerung eingesetzt. Das Museu da Misericórdia do Porto (19) widmet sich den damaligen Spendern und bietet Zugang zur üppig ausgestatteten Igreja da Misericórdia. Das Museum beherbergt zudem das Gemälde „Fons Vitae“, eine der schönsten gotischen Malereien Portugals.

Die Rua das Flores (20) zählt zu den schönsten Einkaufsstraßen Portos. Hier erwarten Sie viele inhabergeführte Geschäfte, urige Touristenshops und familiengeführte Cafés sowie jede Menge Straßenkünstler.

Die schöne Igreja de Santo Ildefonso (21) ist mit mehr als 11.000 Azulejo-Fliesen verziert, die die gesamte Außenfassade bedecken. Die Kirche ist absolut einen Besuch wert, befindet sich nur leider auf einem steilen Hügel.

Igreja de Santo Ildefonso Porto

Die Igreja de Santo Ildefonso ist wunderhübsch und einzigartig. Es erfordert nur leider einige Anstrengungen, um sie zu sehen!

Das Café Majestic (22) ist eines der traditionellen Cafés in Porto im Jugendstil. Das Café verfügt noch immer über seine ursprüngliche Ausstattung und versprüht eine hektische, charaktervolle Atmosphäre. Dies ist der ideale Ort für eine Tasse Kaffee und ein Stück portugiesisches Gebäck am Nachmittag.

Sie finden das Café in der Rua de Santa Catarina mitten im Einkaufsviertel Portos. Rund herum freuen sich viele verschiedene Geschäfte auf Ihren Besuch.

Majestic Café  Porto

Das Café Majestic im Jugendstil ließ sich von Pariser Cafés inspirieren.

Der Bolhão-Markt (23) ist ein traditioneller Markt in Porto, auf dem Sie vielfältige frische Erzeugnisse (Blumen, Obst und Gemüse, Fleisch), Kunsthandwerk und Geschenke kaufen können. Wenn Sie einen kleinen Einblick in das wahre Leben Portos erhaschen wollen, schlendern Sie einfach über diesen belebten Markt.

Hintergrund: Der Markt öffnet bereits früh am Morgen seine Pforten. Bis zum Nachmittag sind fast alle Frischwaren bereits verkauft. Sollten Sie gern über Märkte schlendern, empfehlen wir Ihnen, Bolhão bereits am Vormittag zu besuchen.

Unser Rundgang führt Sie nun zurück zur Praça da Liberdade und der Câmara Municipal do Porto (24).

Der Stadtrundgang beginnt an der Praça da Liberdade (1).

Vom Flughafen fahren Sie mit der Metro bis zum Bahnhof Trindade (4-Zonen-Ticket; 2,00 EUR; 27 min Fahrtzeit) und folgen dann der Avenida dos Aliados in Richtung Süden. Sie könnten von Trindade nach Aliados auch mit der Metro fahren. Die Strecke beträgt aber nur 500 m und verläuft hügelabwärts.

Kreuzfahrtschiffe legen in Porto am Terminal de Cruzeiros do Porto de Leixões in Matosinhos an. (GPS: 41,17739, -8,69984) Mit der Buslinie 500 besteht eine direkte Verbindung zwischen Matosinhos und der Praça da Liberdade in Porto. Die Busse verkehren regelmäßig.

Die Bushaltestelle „Godinho“ (GPS: 41.18161, -8.69215) liegt dem Kreuzfahrtterminal am nächsten. Eine Einzelfahrt kostet 1,60 EUR und dauert 40 min. Die Strecke ist sehr malerisch und führt direkt am Duero entlang.
Achtung: Planen Sie stets genügend Zeit für die Rückfahrt zum Flughafen oder Kreuzfahrtterminal ein.

Unsere beliebtesten Reiseführer für Porto und Nordportugal

Porto portugal
48 Stunden porto
Das beste Viertel für Ihren Urlaub in Porto
Stadtrundgang Porto
1 Woche porto
Tagesausflüge porto
lissabon hotel
Den Duero entlang
Strände in Porto
Vom Flughafen nach Porto
Reisekosten Porto
Vom Flughafen nach Porto
Guimarães
Braga
Serra da Estrela mit dem Auto
Linha do Douro
Aveiro portugal
de - it uk es fr

Porto-North-Portugal.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Nordportugal

Porto portugal
48 Stunden porto
Das beste Viertel für Ihren Urlaub in Porto
Stadtrundgang Porto
1 Woche porto
Tagesausflüge porto
lissabon hotel
Den Duero entlang
Strände in Porto
Vom Flughafen nach Porto
Reisekosten Porto
Vom Flughafen nach Porto
Guimarães
Braga
Serra da Estrela mit dem Auto
Linha do Douro
Aveiro portugal
Porto portugal
48 Stunden porto
Das beste Viertel für Ihren Urlaub in Porto
Stadtrundgang Porto
1 Woche porto
Tagesausflüge porto
lissabon hotel
Den Duero entlang
Strände in Porto
Vom Flughafen nach Porto
Reisekosten Porto
Vom Flughafen nach Porto
Guimarães
Braga
Serra da Estrela mit dem Auto
Linha do Douro
Aveiro portugal